Vita

Vera Semieniuk erhielt Ihre Ausbildung an den Hochschulen für Musik München, Detmold und Augsburg und an der Bayerischen Theaterakademie August Everding. Sie studierte bei Edith Wiens und Gabriella Lichter-Maxande und absolvierte verschiedene Meisterkurse, u.a. bei Brigitte Fassbaender, Hedwig Fassbender, Eytan Pessen und Brian Zeger.

Direkt im Anschluss an ihr Studium wurde sie als Solistin am Theater Dortmund engagiert. Gastengagements führten sie an die Oper Frankfurt, die Deutsche Oper am Rhein, die Staatstheater Wiesbaden, Karlsruhe und Braunschweig, an die Oper Kiel, das Theater Augsburg, die Städtischen Bühnen Münster und Lübeck und an die Kammeroper München. Konzerte und Opernproduktionen sang sie außerdem mit dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Ulf Schirmer, dem WDR Rundfunkorchester sowie der Ludwigshafener Staatsphilharmonie. Seit 2012 ist sie am Theater Regensburg engagiert, wo sie u.a. die Titelrolle in der Uraufführung von "Lola rennt" interpretierte. Daraufhin wurde sie wiederholt zu Uraufführungen konzertanter Werke verpflichtet.

Ihre wichtigsten bisherigen Bühnenrollen sind DORABELLA in Mozarts „Così fan tutte“, CHERUBINO im „Figaro“, HÄNSEL in Humperdincks „Hänsel und Gretel“ sowie SESTO in Händels „Giulio Cesare“. Diese und viele weitere Rollen sang sie u.a. in Inszenierungen der Regisseure Brigitte Fassbaender, Christoph Nel, Christine Mielitz, Tatjana Gürbaca, Olivier Tambosi, Dominik Wilgenbus, Andreas Baesler, Uwe Schwarz und Anette Leistenschneider.

Ihre besondere Liebe gilt der Operette. Neben vielen Konzerten in dem Bereich stand sie als JOSEPHA im „Weißen Rössl“, BOULOTTE in Offenbachs „Ritter Blaubart“ sowie ORLOFSKY in der „Fledermaus“ auf der Bühne. Grundsätzlich zeichnet sie sich durch Offenheit gegenüber andren Genres aus. Im Musicalbereich gehört u.a. MARIA MAGDALENA in "Jesus Christ Superstar" zu ihrem Repertoire. Ihr komisches Talent bewies sie besonders als TINKERBELL im Musical „Peter Pan“ und als legendäre ANGELA-MERKEL-Darstellerin beim Dortmunder Opernball 2010.

Vera Semieniuk war Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes und der Stiftung „Live Music Now“. Sie wurde 2008 mit dem Kulturpreis Bayern und 2013 mit dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet.

©2019 Vera SemieniukImpressumDatenschutzKontakt